Was ist WordPress? Was kann man mit WP machen?

WordPress ist eine Open Source Software, die die Erstellung, Pflege und Verwaltung von Websites sehr erleichtert. Dabei handelt es sich um ein sogenanntes Content Management System (CMS). Mit dieser Software lassen sich daher Websites auch ohne Programmierkenntnisse von HTML oder CSS erstellen. Nach der Einrichtung der Website mit WordPress können Sie Ihre Website dann ganz einfach selbst pflegen, aktualisieren und Ihre Inhalte dort erstellen. Texte, Fotos und Videos können mit WordPress mühelos verwaltet, geordnet und veröffentlicht werden.

 

 

WordPress ist daher eines der beliebtesten Systeme, mit denen Webseiten entwickelt werden. Inzwischen wird es weltweit von zahlreichen Webseitenbetreibern verwendet und ist weit verbreitet. Anfangs diente die Software als Lösung, um die Erstellung von Blogs zu vereinfachen. Heute gilt WordPress als echte Allroundsoftware für verschiedeneste Websites und ist marktführend unter den Baukastensystemen. Für nahezu jede Anforderung, die moderne und professionelle Websites erfüllen müssen, bietet WordPress eine passende Lösung.

Wegen seiner weiten Verbreitung, der hohen Anpassbarkeit und die vereinfachte Bedienung ist das System besonders für Web-Einsteiger attraktiv. Hinter WordPress steht eine große Community, die das System ständig weiter entwickelt. Daher gibt es tausende kostenlose und kostenpflichtige Funktionserweiterungen (Plugins) und Designs (Themes), mit denen Sie Ihre Website nach eigenen Wünschen gestalten können.

Die Möglichkeiten und Anwender von WordPress

Von der einfachen privaten Website bis zum komplexen Online-Shop ist mit WordPress so gut wie alles möglich. Hier ein paar Beispiele, wer das flexible System benutzt und was Sie alles damit umsetzen können.

Blogger

Für Blogger ist WordPress ideal, da es ursprünglich für Blogs konzipiert wurde. Blogger haben hier die Möglichkeit Beiträge und Posts zu erstellen und in chronologischer Reihenfolge im Blog aufzuführen. Über ein Texteditorfeld können Texte verfasst und entsprechend formatiert werden. Dem Beitrag kann ein Titel vergeben und mit Bildern ergänzt werden. Die Blogbeiträge lassen sich zudem in Kategorien einteilen. Natürlich können auch mehrere Autoren den jeweiligen Blog bearbeiten und Beiträge veröffentlichen. Die Leser des Blogs haben die Möglichkeit Inhalte nach Kategorien, Datum, Schlagworten und Autoren zu filtern. Über die Kommentarfunktion und Social-Media-Plugins können User zudem Beiträge kommentieren und in sozialen Netzwerken teilen.

Vereine

Auch für Vereine bietet WordPress viele Möglichkeiten. Die Website lässt sich z.B. in verschiedene Bereiche einteilen. So können für Mitglieder des Vereins interne Bereiche mit Loginfunktion angelegt werden. Hierfür gibt es verschiedene Membership-Plugins. Neuigkeiten oder besondere Anlässe können über den integrierten Blog oder über ein Event-Plugin bekannt gemacht werden. Auch für das Sammeln von Spenden gibt es entsprechende Lösungen mithilfe von Plugins.

Community-Seiten

Wollten Sie schon immer ein Mal Ihre eigene Community gründen? So wie Facebook & Co.? Mit WordPress können Sie sich Ihre eigene Community einrichten. Ein weiterer Vorteil: Die persönlichen Daten der Betreiber und Mitglieder werden auf dem eigenen Server gespeichert. Wer den großen Social-Media-Plattformen ungern persönliche Daten zur Verfügung stellt, kann hier ganz für sich sein.

Der eigene Blog kann z.B. in ein voll funktionsfähiges Social-Network mit eigenen Profilseiten, Gruppen oder Foren umgewandelt werden. Mitglieder können dabei auf unterschiedliche Weise kommunizieren. Entweder zeitversetzt in einem Forum oder live in Echtzeit.

Firmen und Unternehmer

Immer mehr Firmen und Unternehmer nutzen WordPress als Basis für ihren Webauftritt. Dank der vielen professionellen WordPress-Themes (Desings), die es inzwischen gibt, lassen sich auch moderne Firmenwebseiten mit sämtlichen Funktionen erstellen, die ein Unternehmen benötigt. Moderne WordPress-Designs sind zudem responsiv. Das heißt, dass sich die Darstellung der Website an die Größe der Bildschirme von Smartphones, Tablets oder PCs automatisch anpasst. Die Webseite lässt sich so für das Nutzerverhalten der jeweiligen Zielgruppe optimieren.

Zusätzlich kann der Webauftritt mit Kontaktformularen, Newsletter, Likebuttons oder Callfunktionen ausgestattet werden, nur um ein paar Beispiele von den vielen Möglichkeiten zu nennen. Doch aus der Firmenseite lässt sich noch viel mehr machen. Mit WordPress lassen sich ganze Online-Shops erstellen.

Online-Händler

WordPress ermöglicht es Ihnen, deinen eigenen professionellen Online-Shop aufzubauen und zu verwalten. Es gibt Shop-Systeme für WordPress, die in Zusammenarbeit mit Rechtsanwälten entwickelt wurden. Somit lassen sich Online-Shops im deutschsprachigen Raum und in der gesamten EU rechtssicher betreiben.

Bei der Entwicklung dieser Systeme wurde darauf geachtet, dass rechtlich relevante Inhalte, die für den deutschen Markt gelten, eingehalten werden. Nach der Installation des Shops-Systems sind schon viele Grundeinstellungen so konfiguriert, sodass Ihr Online-Shop die rechtlichen Bedingungen in Deutschland erfüllt. Der Online-Shop wird zudem immer auf den neusten Stand gehalten. Viele Vorgänge wie z.B. das Erstellen von Rechnungen, die Anbindung an dein Buchungssystem oder die jeweilige Ausgabe von der Mehrwertsteuer werden automatisiert. Für die Shop-Systeme gibt es zudem viele professionell gestaltete Designs, die darauf optimal abgestimmt sind und sich individuell anpassen lassen.

Hier sind noch ein paar weitere Funktionen von Online-Shops mit WordPress:

  • Bestellungen verwalten
  • Versandeinstellungen
  • anlegen von verschiedenen Steuerklassen
  • automatischer E-Mailversand
  • Gutscheine erstellen
  • Anlegen verschiedener Zahlungsoptionen

Online-Magazine und Nachrichten-Portale

Mit einer großen Auswahl von Designs aus der Kategorie Nachrichten, können mit WordPress professionelle Online-Magazine und Nachrichten-Portale erstellt werden. Diese sind dazu noch responsiv und passen sich allen Bildschirmgrößen an. Die Designs liefern den typischen Aufbau eines Magazines auf der Startseite mit. Im Ticker laufen die Breaking News und auf der Startseite befinden sich die aktuellsten Meldungen aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport oder zeigen an, wie das Wetter wird. So lassen sich mit WordPress täglich brandneue News publizieren. Ein besonderer Vorteil: Bei WordPress kann man den Zeitpunkt, an dem ein Beitrag veröffentlich werden soll, festlegen und automatisieren. Diese Funktion ist bei WordPress standardmäßig enthalten und insbesondere für Blogs oder Online-Magazine sehr praktisch.

Im 3. Teil der Artikelserie erfahren Sie wichtige Tipps zur Einrichtung von WordPress-Websites, damit Sie Ihr Projekt erfolgreich umsetzen können.

Das könnte Dich auch interessieren …

Diese Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen